Die Kinder- und Jugendtherapie kommt u.a. zum Einsatz, wenn das Kind/ der Jugendliche

Bei der Behandlung kommen verschiedene altersgerechte Techniken zum Einsatz, so z.B. die Spieltherapie (Beschäftigung mit Puppen, Ton, Farben, Musikinstrumenten etc.).

Bei der Behandlung von Kindern sind auch die Eltern konkret gefordert. So werden die Themen, die in den Sitzungen mit dem Kind bearbeitet werden, mit den Eltern besprochen. Es werden jedoch keine direkten Therapieinhalte aus den Kindersitzungen mitgeteilt, es sei denn, dass das Kind dies ausdrücklich wünscht und es in die Sitzung mit den Eltern passt.

In der psychotherapeutischen Auseinandersetzung mit Jugendlichen werden die Themen, die in den Sitzungen erarbeitet werden, nicht mit den Eltern besprochen. Vielmehr wird gemeinsam erarbeitet, was z.B. an der Beziehung der Eltern für den Jugendlichen bedrohlich ist.